Sie sind hier: Startseite » Heilpraktiker » Heilpraktiker

Was macht ein Heilpraktiker?

Heilpraktiker sind Experten der alternativen Heilkunde. Dies wenden sich unter anderem in ihrer eigenen Praxis, in Reha- und Gesundheitszentren oder Unternehmen an, um die Leiden ihrer Patienten zu lindern.

Von Beruf Heilpraktiker – Was heißt das?


Der Beruf des Heilpraktikers erfreut sich in Deutschland großer Beliebtheit. Aber was macht ein Heilpraktiker eigentlich? Als Heilpraktiker sind Sie heilkundlich tätig. Sie diagnostizieren und behandeln Krankheiten. Dazu nutzten Sie vor allem Methoden der Naturheilkunde, der Volksheilkunde und der Alternativmedizin. Heilpraktiker ergänzen das medizinische Angebot in Deutschland um die alternative Heilkunde.

Die Tätigkeitsbereiche aber auch die Grenzen des Heilpraktiker Berufes sind im Heilpraktiker-Gesetz festgehalten. Dieses regelt auch die Voraussetzungen, die Sie erfüllen müssen, um sich als Heilpraktiker nennen zu dürfen. Denn der Beruf des Heilpraktikers ist in Deutschland geschützt und darf nur mit staatlicher Erlaubnis ausgeübt werden. Dieses erhalten Sie, wenn Sie die amtsärztliche Überprüfung, auch Heilpraktiker-Prüfung genannt, erfolgreich absolvieren.